MULCHGERÄTE - LEITFADEN FÜR DEN KAUF

Mulcher für Traktoren

 

1. EINFÜHRUNG IN DIE MULCHGERÄTE

Der Mulcher für Traktoren ist ein Gerät, das von allen Landwirten verwendet wird, die Wildgräser, Pflanzenreste und Sträucher von ihrem Feld, Olivenhain oder Weinberg entfernen müssen.

 

Das Mulchgerät schneidet und zerkleinert jegliche Pflanzenreste, auch wenn diese fest verwurzelt sind, wodurch das Feld sauber und homogen wird.

 

Die durch die Maschine zermahlenen Pflanzenreste werden zu einem nützlichen Dünger des Bodens.

11.jpg

2. HAUPTBESTANDTEILE EINES MULCHGERÄTS

Die wesentlichen Bestandteile eines Mulchgeräts sind:

- Rotor

- Aufbau

- Übertragung

- 3-Punkt-Kupplungsbogen mit dem Traktor

- Stabilisationselement (Walze oder Räder)

 

2.1 Der Rotor

Der Rotor ist das grundlegende Element beim Betrieb eines Mulchgeräts.

Er besteht aus einem zentralen Aufbau, an dem die Werkzeuge angebracht sind:  Messer oder Schlegel.

Ist die Maschine in Betrieb, dann dreht sich der Rotor, je nach Mulchgerättyp, zwischen 1.800 und 3.000 Umdrehungen pro Minute.

Der Rotor macht fast 50% des Gesamtgewichts aus und ist das teuerste Bauteil der Maschine.

Die Rotoren können, obwohl die Maschine die gleiche Breite hat, sehr unterschiedlich sein.

Der Durchmesser des Rotorkörpers hat starke Auswirkungen auf Gewicht und Leistungen.

Es gibt ein direktes Verhältnis zwischen peripherer Schnittgeschwindigkeit und dem Durchmesser des Rotorrohrs.

Rotoren, dessen Rohre einen größeren Durchmesser haben, können hohe periphere Schnittgeschwindigkeiten erreichen, wodurch sich die Betriebsgeschwindigkeit der Maschine erhöht.

rotore.png
 

2.2 Der Aufbau

Der Aufbau ist der äußere Teil der Maschine und hält alle Bauteile des Mulchgeräts zusammen.

 

Der Rotor wird im Aufbau positioniert.

 

 

Die Form des Aufbaus beeinflusst die endgültige Größe des gemulchten Materials sowie die Betriebsgeschwindigkeit.

 

Es stehen folgende Maschinen zur Verfügung:

  • Mit einfachem Aufbau, d.h. mit einem einfachen, gebogenen Blech;

  • Mit verstärktem Aufbau, d.h. mit Elementen, welche die Maschine an Stellen mit starkem Verschleiß verstärken;

  • Mit  Doppelblech , d.h. mit zwei übereinander liegenden Stahlblechen, die sich berühren, wodurch die Maschine sehr widerstandsfähig gegen Steinschlag ist.

 

Das Mulchgerät mit doppelter Wand ist dadurch unverwüstlich und ist für den Einsatz unter schwierigen Bedingungen geeignet.

 

TIERRE stellt einige Maschinen mit doppelwandigem Aufbau aus  HARDOX her.

Dies bedeutet, dass der für die Innenseite des Aufbaus verwendete Stahl hochwiderstandsfähig und verschleißfest ist.

20170523_155002.jpg
 

2.3 Die Übertragung

Die Übertragung eines Mulchers besteht aus

  • Übersetzungseinheit

  • Riemenscheibenpaar und Übertragungsriemen

Übersetzungseinheit

 

Die Übersetzungseinheit besteht aus einem Gussteil, in dem ein Kegelradgetriebe untergebracht ist.

 

Das Kegelradgetriebe übersetzt die Umdrehungen, die von der Zapfwelle des Traktors kommen, um sie dann an die Riemenscheiben weiterzuleiten.

 

Eine Übersetzungseinheit läuft normalerweise auf 540 oder 1000 Umdrehungen.

 

In der Übersetzungseinheit befindet sich eine Sicherheitsvorrichtung, das sogenannte „FREILAUFRAD“.

Das Freilaufrad, welches sich in der Übersetzungseinheit des Mulchgeräts befindet, entspricht dem Mechanismus, der im Hinterrad eines Fahrrads Anwendung findet.

 

Seine Funktion besteht darin, die Bewegung beim Abschalten des Traktors progressiv anzuhalten, um Traktor und Mulchgerät zu schützen.

Riemenscheibenpaar und Übertragungsriemen

 

Das Riemenscheibenpaar und die Übertragungsriemen werden durch einSchutzgehäuse umschlossen.

 

Die oberen und unteren Riemenscheiben haben normalerweise unterschiedliche Durchmesser.

 

Dadurch werden die von der Übersetzungseinheit kommenden Umdrehungen nochmals erhöht.

 

Die Riemenscheiben sind mit Riemen ausgestattet, die sowohl in ihrer Anzahl, als auch qualitativ, je nach Mulchgerät, unterschiedlich sein können.

 

Die Riemen können bei schweren Stößen auf den Rotor des Mulchgeräts durchrutschen.

trasmissione 1.jpg
Trasmissione (1).png
Trasmissione (2).png
trasmissione 3.jpg
 

2.4 Der 3-Punkt-Kupplungsbogen

Mit dem 3-Punkt-Kupplungsbogen wird das Mulchgerät mit dem Traktor verbunden.

Der sogenannte erste und zweite Punkt befindet sich an der Basis des Kupplungsbogens.

Am oberen Teil des Kupplungsbogens liegt der Anschluss an den dritten Punkt.

Die Kupplungsbögen können unterschiedliche Abmessungen haben.

Die Abmessungen der Bögen sind dem von der Norm ISO703 vorgegebenen internationalen Standard angepasst.

 
 

2.5 Die Versetzung

Mulchgeräte für Traktoren können unterteilt werden in:

  • ​Mulcher mit fester Kupplung

  • ​Mulcher mit manueller Versetzung

  • ​Mulcher mit hydraulischer Versetzung

  • Parallelogramm-Mulcher

 

Mulchgeräte mit manueller oder hydraulischer Versetzung können um etwa 35-45 cm versetzt werden.

 

Sie können, in Bezug auf die Hinterräder des Traktors,  bei Betrieb um 60-70 cm herausragen .

 

Durch diese Auskragung vom Traktor kann der Mulcher näher an Bäume heranfahren und ist daher für Feinarbeiten, der Pflege von Feldrändern und Dämmen besser geeignet.

 

​Mulcher mit Versetzung gewährleisten eine höhere Manövrierfähigkeit.

 

Seitliche Mulcher können, in Bezug auf die Traktormitte, um 3,5 m herausragen.

 

Natürlich kann ein Mulcher mit hydraulischer Versetzung nur dann verwendet werden, wenn ein Traktor mit den entsprechenden Eigenschaften, d.h. mit Hydraulikanlage, zur Verfügung steht.

spostamento laterale idraulico attacco a

2.6 Die Stabilisierung

 Die Stabilisierung des Mulchgeräts am Boden erfolgt durch eine Walze oder durch Räder.

rullo posteriore 2.jpg
 

3. KOMBINATION MIT DEM TRAKTOR

trinciatrice-tierre-puma-3-e152147237951
 

Die Traktoren unterteilen sich im Wesentlichen in 4 Leistungskategorien

 

Kategorie 1 - Unter 75 CV

Kategorie 2 - Zwischen 76 und 147 CV

Kategorie 3 - Zwischen 148 und 295 CV

Kategorie 4 - Ab 296 CV

 

Diese Kategorien legen fest, welche Ausrüstung verwendet werden kann.

 

Mit einem Traktor der Kategorie 2 kann höchstens ein Mulcher der Kategorie 2 oder der Kategorie 1 verwendet werden.

 

Außerdem werden Traktoren in Anwendungsbereiche unterteilt, je nach der Reifenform

und der Fahrzeuggröße.

 

Sie können geeignet sein für

  • Getreideanbau

  • Obstbau 

  • Gemüseanbau

  • Instandhaltung von Grünflächen

  • Erdbau

  • Gemeindearbeiten

  • Weinbau

 

Vor der Wahl eines Mulchgeräts muss zunächst bekannt sein, mit welchem Traktor es kombiniert werden soll.

 

4. ANWENDUNGSBEREICH

Als Erstes ist zu bedenken, dass alle Mulchgeräte die gleiche Funktion erfüllen: sie schneiden alles, was sich an der Oberfläche befindet und zerkleinern es, damit es einfach in den Boden aufgenommen wird.

 

Mulchgeräte bearbeiten NIEMALS den Boden.

 

Ein Mulchgerät kann daher folgende Aufgaben erfüllen:

  • Gras schneiden

  • Schnittreste von Bäumen, die sich am Boden befinden, zerkleinern (Weinreben, Oliven-, Birnen-, Äpfelbäume)

  • Gemüserückstände schneiden (Karotten, Kartoffeln, Tomaten)

  • Stiele von hochstämmigen Pflanzen schneiden (Mais, Sonnenblumen, Tabak)

  • Holzige Rückstände schneiden (Baumwolle)

  • Stämme und Stümpfe schneiden (Bäume)

 

Jeder Mulchertyp ist nur für eine Art von Arbeit optimiert.

 

TIERRE hat ein Patent für eine Serie von Maschinen mit dem Namen ADAPTIVE GEOMETRIE.

 

Maschinen mit ADAPTIVER GEOMETRIE können durch kleine Einstellungen ihren Anwendungsbereich ändern.

 

 PANTERA kann beispielsweise ohne Unterschied mit Gras, Schnittresten von Bäumen und Getreide arbeiten.

trinciatrice-tierre-pantera 4.jpeg

4.1 Schnittwerkzeuge

Es gibt zwei Hauptkategorien bei Schnittwerkzeugen von Mulchern:

  • Messer

  • Schlegel

Die Wahl von Messern

 

Messer werden verwendet, um Stiele oder große Grasmengen zu schneiden.

 

Die Schnittkonfiguration kann aus 2 Messern (Y-förmig) oder 3 Messern bestehen.

Die Wahl von Schlegeln

 

Schlegel werden immer dann verwendet, wenn holzige Rückstände vorhanden sind. Meistens sind Mulcher mit diesem Werkzeug ausgestattet.

 

TIERRE hat ein  Patent  für Schlegel mit doppelter Schnittfläche.

 

Die Schlegel von TIERRE können sowohl waagrecht als auch senkrecht schneiden, wodurch die Zerstörungskraft der Maschine ansteigt.

mazza.jpg
knives a tre.jpg
coltello a v.jpg
 
 

5. DAS GEWICHT DES MULCHERS

Das Gewicht des Mulchers kann dabei helfen, einige technische Eigenschaften der Maschine zu verstehen.

TIERRE hat folgende Mulcher mit einer Arbeitsbreite von 180 cm:

  • Leichte Ausführung: Mulcher LUPO 180 bis 300 Kg

  • Mittlere Ausführung: Mulcher PANDA 180 bis 400 Kg

  • Mittelschwere Ausführung: Mulcher TIGRA 180 bis 530 Kg

  • Schwere Ausführung: Mulcher PANTERA 180 bis 840 Kg

 

Im Allgemeinen gilt: Je schwerer eine Maschine ist, desto schwerer ist die Arbeit, die sie verrichten kann.

 

Das Maschinengewicht, in Bezug auf die Kategorie, legt fest, welcher Traktor sich für die Maschine am besten eignet.

Was das Gewicht nicht aussagt

 

Viele machen den Fehler, verschiedene Mulchgeräte miteinander zu vergleichen und dabei nur auf das Gewicht zu achten.

 

Stahl von höchster Qualität wiegt genauso viel wie Stahl von geringer Qualität.

 

Minderwertige Bauteile wiegen genau dasselbe wie hochwertige Bauteile.

 

TIERRE stellt einen großen Teil seiner Maschinen aus verschleißfestem HARDOX-Stahl her.

Viele Bauteile werden aus hochwertigem Baustahl hergestellt.

 

Die Getriebeeinheiten und die Bauteile werden von den wichtigsten italienischen Unternehmen hergestellt.

 

TIERRE: Wir machen den Unterschied.

6. ZUBEHÖR

 

6.1 Greiferstäbe

Greiferstäbe sind speziell zum Häckseln von Ästen bestimmt und heben diese vom Boden an, um das Häckseln zu erleichtern.

Greiferstäbe sind normalerweise bei schweren Mulchgeräten für Schnittreste von Obstbäumen zu finden.

 
 

6.2 Verschleißschutz-Schlitten

Diese Gleitschuhe werden an den Seiten des Mulchgeräts angebracht, so dass die Maschine auf dem Gras „gleitet“, ohne die Seitenteile zu verschleißen.

 

Verschleißschutz-Schlitten werden verwendet, wenn viel Gras zu schneiden ist, das abschleifend wirkt.

 

Wein- und Obstbauern setzen ungern Mulchgeräte mit Schlitten ein, da diese die Pflanzen am Ansatz anschneiden und sie dadurch beschädigen können.

 

Daher können TIERRE-Maschine sowie mit als auch ohne Schlitten arbeiten, um die Bedürfnisse aller Kunden zufriedenzustellen.

TCL_Dynamic_fianco3 - Ok evidenziare sol
 

6.3 Zerreißschutz

Dieses mechanische System wird an Mulchgeräten angebracht, um Schäden zu vermeiden: die Arme des Parallelogramms können nicht abreißen, falls unbeabsichtigt gegen Bäume oder andere Hindernisse gefahren wird.

 

6.4 Doppeltes Kardangelenk

Das doppelte Kardangelenk besteht aus einem doppelten Gelenk an beiden Enden.

Der Kardan sorgt für flüssige Bewegungen, vor allem beim seitlichen Mulchen von Dämmen und verringert die mechanische Beanspruchungen der Gelenke.

Ein Zubehör, das von Fachleuten gewählt wird, die viele Stunden am Stück arbeiten müssen.

DOWNLOAD THE PDF:
 

KONTAKT

CONTACTS

Via Valsugana, 24
35010 Curtarolo (PD) Italy
C.F. e P.IVA IT 0389 1060281

Phone +39 049 9620631
Fax +39 049 557139

commerciale@tierreonline.com
REA 345 184
Nominal capital € 100.000 

NEWSLETTER

Subscribe to keep you always up to date with TIERRE news!

Click here to subscribe!

AKTIE

© All Rights Reserved by Tierre Group S.r.l